Nach seinem Gastspiel mit den "USA Legends of Basketball" in der Trierer Arena hat der 48-Jährige in einem Hotel in Trier eine Rechnung von 3400 Euro unbezahlt hinterlassen und sich auf den Weg zum Flughafen Frankfurt gemacht. In Montabaur stoppte ihn eine Streife der Autobahnpolizei und nahm ihn vorläufig fest, bestätige Triers Leitender Oberstaatsanwalt Jürgen Brauer.

Nachdem der Basketballspieler seine Party-Schulden plus eine "Sicherheitsleistung" bezahlt hatte, durfte er seine Fahrt fortsetzen. "Ich glaube, er hat seinen Flieger in die USA sogar noch erreicht", sagte Brauer. Die Staatsanwaltschaft will nun beim Amtsgericht beantragen, das Verfahren gegen die Zahlung einer Geldbusse einzustellen. "Er hat den Schaden ja wieder gut gemacht", sagte der Oberstaatsanwalt.