Freigeist

Rita Ora mag keine Regeln: «Ich liebe es, die Leute zu schocken»

Regeln, nein danke: Die britische Sängerin Rita Ora möchte gerne selber entscheiden, was sie für richtig und was für falsch hält. (Archivbild)

Regeln, nein danke: Die britische Sängerin Rita Ora möchte gerne selber entscheiden, was sie für richtig und was für falsch hält. (Archivbild)

Die britische Popmusikerin Rita Ora bezeichnet sich selbst als Freigeist. «Ich mag es nicht, Regeln zu befolgen. Ich bin zwar immer respektvoll, aber gleichzeitig meinungsstark. Ich finde, das ist gerade heutzutage wichtig.»

Sie liebe es, Leute zu schocken und ganz sich selbst zu sein, sagte die 28-jährige Sängerin ("Anywhere") der Deutschen Presse-Agentur.

Die gebürtige Kosovarin, die sich gern extravagant kleidet und auffällig schminkt, will mit ihrem Selbstbewusstsein jungen Leuten Mut machen. "Trage in der Schule einen Lidstrich, wenn es erlaubt ist. Mach einfach die Dinge, mit denen du dich wohl fühlst."

Ora veröffentlichte im November ihr zweites Album "Phoenix". Im Frühjahr geht sie damit auf Tour.

Meistgesehen

Artboard 1