Aber am Ende überlasse er es dem Zuschauer, zu entscheiden, ob es ihm gefalle oder nicht, sagte der 60-Jährige in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Er selber habe auch nach acht Jahren "Tatort" nicht die Lust verloren, in Stuttgart auf Verbrecherjagd zu gehen.

Eine Erklärung für die Popularität der Krimis sieht Müller in der Themen-Stärke. Darin, dass die Filme immer mal wieder aktuelle und brisante Themen verarbeiten. Und nicht nur das: " 'Tatort' schauen, ist zur Mode geworden."