Rivalen

Renzo Blumenthal verteidigt sein Revier gegenüber André Reithebuch

Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal

Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal

Die Begeisterung von Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal über den neuen Mister Schweiz André Reithebuch hält sich in Grenzen. «Wir sind beide Landeier, aber ich war zuerst da», stellt der 32-Jährige Bündner im «SonntagsBlick» klar.

Blumenthal gibt sich Mühe, sich vom frischgebackenen Mister aus dem Glarnerland abzugrenzen. "Ich war damals der Liebling von Jurymitglied Sonya Kraus", betont Blumenthal stolz und weist darauf hin, dass die Juroren vom 22-jährigen aktuellen Mister Schweiz weniger begeistert waren.

"André sollte mich ja nicht als Massstab nehmen", sagt Bergbauer Renzo über den schönen Zimmermann und fügt an: "Zwischen Graubünden und dem Glarnerland liegen immer noch viele Berge."

Blumenthals Äusserungen ausgelöst hat André Reithenbuchs Selbstdarstellung als "Bergler und echter Schweizer". Der neue Mister Schweiz gibt sich auch nach Renzos Abgrenzungsversuchen unbeirrt. "Renzo ist mein Vorbild, dabei bleibe ich" sagt Reithebuch im "SonntagsBlick".

Den Zweikampf der schönen Schweizer weiter anheizen dürften auch die Ankündigungen von Mister-Schweiz-Chef Urs Brülisauer. "Wir werden für André sämtliche damaligen Sponsoren von Renzo anfragen", sagt der 37-Jährige.

Meistgesehen

Artboard 1