Comedy

René Rindlisbacher hatte zwei Süchte: Playstation und Totebeinli

Sven Furrer (l) und René Rindlisbacher alias Duo Edelmais 2011 im Zirkus Knie (Archiv).

Sven Furrer (l) und René Rindlisbacher alias Duo Edelmais 2011 im Zirkus Knie (Archiv).

Sven Furrer und René Rindlisbacher vom Duo Edelmais hingen früher nächtelang vor der Playstation ab bei «Gran Turismo». Rindlisbacher war ausserdem abhängig von «Totebeinli» - Haselnusstengeli. Von beidem ist er entwöhnt. Letzte Sucht ist der Fön.

Der muss laufen, wenn Rindlisbacher am Schreiben ist. Denn das Geräusch des Haartrockners übertönt jeden anderen Lärm und das entspannt den Komödianten, wie er dem "Migros Magazin" erzählte.

Das Duo Edelmais sei im Fall überhaupt nicht abergläubisch, sagt es. Einzig vor dem Auftritt machen sie High Five mit den Technikern und sagen "Verrecken soll's". "Glück sollte man ja nicht nötig haben, deshalb wünscht man sich nichts Positives".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1