Er halte es für unsinnig zu glauben, die Menschen seien die einzige Lebensform in dieser gewaltigen Galaxie. Leuten im Kino Angst zu machen, sei für ihn das Schwierigste überhaupt, wenn es richtig gemacht werden soll.

"Manchmal ist es einfach besser, weniger zu zeigen." Bei dem Science-Fiction-Film "Alien" sei er gezwungen worden, Nahaufnahmen des Monsters weitgehend wegzulassen. "Dem Horror hat das meiner Meinung nach aber nicht geschadet", sagte Scott.