Grosszügig

Rapper spendet eine Million Dollar an öffentliche Schulen

Chance the Rapper gibt seinem Namen alle Ehre: Der Grammy-Gewinner beglückt eine Grundschule in seiner Heimatstadt Chicago mit einer Spende von einer Million Dollar.

Chance the Rapper gibt seinem Namen alle Ehre: Der Grammy-Gewinner beglückt eine Grundschule in seiner Heimatstadt Chicago mit einer Spende von einer Million Dollar.

Grammy-Gewinner Chance the Rapper hat den öffentlichen Schulen seiner Heimatstadt Chicago eine Million Dollar gespendet. In einer Grundschule überreichte er Schulkindern den Scheck. «Dieser Scheck ist ein Aufruf zu handeln.»

Er fordere grosse Firmen und Konzerne in Chicago und im ganzen Land auf, zu spenden und aktiv zu werden, sagte der 23-Jährige. Das Geld stammt laut US-Medien aus Ticket-Verkäufen und soll für den Kunstunterricht der Schulen verwendet werden.

Für viel mehr dürfte es auch nicht reichen - laut US-Medien fehlen den öffentlichen Schulen in Chicago rund 215 Millionen Dollar, um das laufende Schuljahr finanzieren zu können. Der Rapper hatte sich vorige Woche mit dem zuständigen Gouverneur von Illinois, dem Republikaner Bruce Rauner, getroffen, um über den Schuletat zu verhandeln. Diese Gespräche waren nach Angaben des Künstlers erfolglos, also wurde er selbst aktiv.

Die ebenfalls aus Chicago stammende ehemalige First Lady Michelle Obama bedankte sich in einem Tweet bei dem grosszügigen Spender. "Danke, dass du der Chicagoer Gesellschaft, die uns so viel gab, so viel zurückgibst", twitterte Obama.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1