Darüber, was gut aussehe und was nicht, seien sie sich selten einig, sagte der 31-jährige Ex-Bachelor zu "schweizer-illustrierte.ch". Ein wichtiges Thema: "Ich möchte schon einen kleinen Styler oder eine kleine Stylerin grossziehen." Doch wenn die werdenden Eltern gar keinen gemeinsamen Nenner finden, seufzt Beutl "Hormone!" und gibt nach.

Beutl und Jäger kennen das Geschlecht des Kindes, wollen es aber nicht verraten. "Das bringt Unglück", so Beutl. Einblick gewährt er aber in die Namensfindung. "Ich fände Bruno noch schön", sagt er. Auf jeden Fall müsse der Name "schön sein, so wie Sophie oder Anne-Sophie."