Terminkollision

Queen war für einmal in der zweiten Reihe

Queen in der zweiten Reihe

Queen in der zweiten Reihe

Ihre Majestät wollte zum Pferderennen, aber ihr angestammter Platz war bereits besetzt: Die britische Königin Elizabeth II. konnte nicht in ihre Königsloge, weil ein Geschäftsmann darin seinen Geburtstag feierte.

Wie die Zeitung "Daily Telegraph" berichtete, war die 83-jährige Monarchin zu einem Überraschungsbesuch auf die Rennbahn in Newbury in der südenglischen Grafschaft Berkshire gekommen. Doch ausgerechnet an diesem Tag hätten die Veranstalter die Loge zum ersten Mal in der Geschichte der Rennbahn für kommerzielle Zwecke vermietet.

Die Queen habe bei ihrem Privatbesuch jedoch niemandem Umstände bereiten wollen und es sich in einer anderen Privatloge gemütlich gemacht. In der Königsbox feierte dafür Versicherungsmakler John Finch zusammen mit seiner Frau seinen 60. Geburtstag. "Wir haben schon vergangenen Juli gebucht. Keine Chance, dass wir darauf verzichtet hätten", erzählte er der Zeitung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1