Liebesleben

Putin spricht öffentlich über sein harmonisches Liebesleben

Wladimir Putin am Donnerstag an der Jahresmedienkonferenz

Wladimir Putin am Donnerstag an der Jahresmedienkonferenz

Der für gewöhnlich in privaten Dingen äusserst zurückhaltende russische Präsident Wladimir Putin hat einen seltenen Einblick in sein Privatleben gewährt. Man solle sich nicht um ihn sorgen, verkündete er, sein Liebesleben sei völlig im Lot.

Bei seiner Jahres-Pressekonferenz am Donnerstag erzählte Putin eine kleine Anekdote: Im vergangenen Jahr habe "ein europäischer Freund, ein grosser Anführer" ihn gefragt, ob er jemanden liebe. Er habe dies bejaht - ebenso wie die Frage, ob die Liebe auch erwidert werde. "Alles ist in Ordnung, keine Sorge", bilanzierte der Staatschef unter dem Lachen der anwesenden Journalisten.

Im April hatte der Kreml bestätigt, dass Putin nach 30 Jahren von seiner Ehefrau Ljudmila geschieden worden sei. Das Privatleben des Präsidenten gilt in Russland als tabu, in den Medien findet es quasi nicht statt.

In einem seltenen Verstoss gegen das ungeschriebene Gesetz hatte eine Moskauer Zeitung vor sechs Jahren geschrieben, Putin sei mit der früheren Gymnastin und heutigen Medienunternehmerin Alina Kabajewa liiert. Kurze Zeit später musste das Blatt schliessen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1