Denn Sheen, bekannt durch die Hauptrolle in "Apocalypse Now" und als US-Präsident in der TV-Serie "The West Wing", engagierte sich als Kriegs- und Rüstungsgegner. So wurde er unter anderem bei Protesten gegen den Einmarsch im Irak sowie gegen einen Atomwaffentest in der Wüste von Nevada festgenommen.

Dagegen hat sein 45-jähriger Sohn Charlie Sheen ("Platoon", "Two and a Half Men") nur drei Aufenthalte hinter Gittern vorzuweisen, zuletzt Ende 2009 wegen häuslicher Gewalt gegen seine dritte Frau, Brooke Mueller. Erst vor einer Woche wurde Sheen Junior wegen angeblichen Randalierens aus einem New Yorker Hotel abgeführt. Es ging aber nur ins nächste Krankenhaus, wo er kurz darauf wieder entlassen wurde.

Mit 13 Verhaftungen wegen Kokainbesitzes, anderer Drogenvergehen und seines wilden Fahrstils bringt es US-Rapper DMX auf Platz zwei der Häftlings-Liste. Sein Rap-Kollege Snoop Dogg wurde im Zusammenhang mit dem Mord an einem Gangrivalen angeklagt, später aber freigesprochen. Seine insgesamt acht Knastaufenthalte ergaben sich auch aus Anklagen wegen Waffen- und Drogenbesitzes.

Der Sänger Bobby Brown kam "Daily Beast" zufolge siebenmal mit dem Gesetz in Konflikt: wegen Drogen und unerlaubten Fahrens, vor allem aber, weil er seine Ex-Frau Whitney Houston verprügelte. Die gleiche Zahl Haftaufenthalte stehen im Register des früheren Box-Champions Mike Tyson und des Rappers T.I. Einer der begabtesten Schauspieler in Hollywood, Robert Downey Junior, hat laut Blog sechsfache Arresterfahrung. Er musste aber nicht mehr auf der Pritsche übernachten, seit er seine Drogen- und Alkoholabhängigkeit überwand.

O.J. Simpson, der nach einem langen und aufsehenerregenden Prozess vom Vorwurf des Doppelmordes freigesprochen wurde, war im Laufe seines Lebens fünfmal im Gefängnis, ebenso Skandalnudel und Hollywood-Sternchen Lindsay Lohan. Dagegen hörten das für seine Wutausfälle bekannte Model Naomi Campbell, der R&B-Sänger R. Kelly und die Hotelerbin Paris Hilton die Zelltür erst jeweils dreimal hinter sich zufallen.