Der Vater der Sechsjährigen scherzte hinterher, seine Tochter habe gesagt, William sei für sie zum Heiraten ein bisschen zu alt.

In dem Krankenhaus in Sutton im Süden Londons traf der 34-jährige Prinz auch eine Radiologie-Assistentin wieder, die er vor einigen Jahren bei der Arbeit begleitet hatte, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Die Helferin erinnerte sich, William sei damals sehr locker gewesen. Er habe sich viel mit den Patienten unterhalten. Nicht viele hätten ihn erkannt, eine Dame habe ihn für einen Doppelgänger gehalten.