Die Queen hatte ihm zum Geburtstag den Titel Lord High Admiral geschenkt, den historischen Oberbefehl über die britische Marine. Die Monarchin hatte den Titel seit mehr als 30 Jahren selbst inne. Philip hatte für die Ehe mit der Thronfolgerin im Jahr 1947 eine hoffnungsvolle Karriere als Marineoffizier aufgegeben.

Die Queen hatte am Samstag mit der traditionellen Militärparade "Trooping the Colour" im Zentrum von London ihren eigenen 85. Geburtstag nachgefeiert. Philip war in Uniform und Bärenfellmütze an ihre Seite.

Bei dem Gottesdienst in der Kirche von Schloss Windsor waren neben der Queen auch Thronfolger Prinz Charles mit seiner Frau Camilla und die Enkel Philips, darunter Prinz William mit seiner frisch angetrauten Ehefrau Kate und Prinz Harry dabei. Philip hatte auch aktuelle und frühere Angestellte sowie Freunde eingeladen.

Philip hatte in einem Interview mit der BBC angekündigt, er werde nach seinem 90. Geburtstag bei öffentlichen Verpflichtungen etwas kürzer treten und mehr das Leben geniessen. Ihm wird ein Faible für die Jagd, für schnelle Kutschfahrten und fürs Segeln nachgesagt. Bisher hatte er den Vorsitz von mehr als 800 Organisationen inne und kam mehr als 300 öffentlichen Verpflichtungen pro Jahr nach.