Deutschland

Premiere für neue Beleuchtung des Reichstags

Der Reichstag in neuem Lichte betrachtet

Der Reichstag in neuem Lichte betrachtet

Das Reichstagsgebäude in Berlin erstrahlt zum 60-jährigen Bestehen der Bundesrepublik in neuem Licht. Bei einem Fest schaltete Bundestagspräsident Norbert Lammert die Fassadenbeleuchtung mit einem symbolischen Knopfdruck ein.

Die aus rund 400 Leuchten bestehende Illumination soll den Parlamentssitz künftig jeden Abend für etwa vier Stunden in warmes, weisses Licht tauchen und Facetten wie Skulpturen und Fensterbögen hervorheben.

Die Leuchten sind teils in den Boden eingelassen, teils in bis zu 45 Metern Höhe am historischen Gemäuer angebracht. Die neue Technik soll auch den Energieverbrauch senken.

Der Reichstag ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestags. Dafür war er nach Plänen des britischen Architekten Sir Norman Foster umgebaut worden. Die gläserne Kuppel ist inzwischen ein Wahrzeichen der Hauptstadt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1