Anschliessend trafen sie den Maler Paul Emsley und dessen Familie. "Es ist beeindruckend, ich finde es grossartig", sagte Kate zu dem Gemälde. Und ihr Ehemann setzte hinzu: "Es ist wunderschön, absolut wunderschön."

Zu einem Frühstück im Museum kamen zudem Kates Eltern, ihr Bruder James und ihre Schwester Pippa. Für die Öffentlichkeit ist das Porträt der 31-Jährigen ab Freitagnachmittag zu sehen. Es zeigt eine natürliche Kate mit einem schüchternen Lächeln und offenen Haaren, die Ohrringe und ein petrolblaues Kleid trägt.

Die schwangere Frau von Prinz William, dem Zweiten in der britischen Thronfolge, sei "sehr warmherzig, offen und grosszügig", schwärmte Emsley. Kate hatte ihm zweimal Modell gestanden, danach standen dem Künstler Fotos zur Verfügung, die während der beiden Sitzungen gemacht wurden, wie das Museum mitteilte.