Teenie-Idol

Popstar Justin Bieber lässt seine Fans schon wieder warten

Liess an einem Konzert einmal mehr auf sich warten: Justin Bieber (Archiv)

Liess an einem Konzert einmal mehr auf sich warten: Justin Bieber (Archiv)

Teenie-Schwarm Justin Bieber hat seine Fans schon wieder warten lassen. Beim Konzert in Dortmund am Freitagabend kamen um 22 Uhr bereits die ersten Eltern, um ihre Kinder abzuholen, als das Konzert mit zweieinhalbstündiger Verspätung erst losging.

Wie Nachrichten auf Facebook zeigten, machten sich zahlreiche Teenager bereits Sorgen, die Halle noch vor Konzertbeginn verlassen zu müssten. Das berichtete die deutsche Nachrichtenagentur dpa.

Bis auf ein paar Pfiffe und Sprechchöre blieb es im Publikum trotz der Verspätung relativ ruhig. Den meisten Zuschauern - viele Mädchen hatten schon seit Stunden vor der Westfalenhalle campiert - war die Verzögerung egal: Sie freuten sich über ihr Idol Bieber (19) und den verlängerten Ausgang.

Eine Konzertbesucherin schrieb während der Wartezeit allerdings auf dem Online-Portal derwesten.de: "Es ist 21.45 Uhr und das verwöhnte Kind aus Kanada steht immer noch nicht auf der Bühne. Beginn war 18.30 Uhr. Keine Infos in der Halle. Die ersten gehen schon. Bei Ticketpreisen bis 160 Euro ja wohl echt ein Skandal."

Schon vor wenigen Tagen hatte Bieber seine Fans einmal mehr warten lassen. Sein Konzert in Berlin am 31. März begann mit mehr als zwei Stunden Verspätung. Offizielle Erklärung waren Logistikprobleme.

Bei seiner Anreise nach Berlin hatte Bieber auf sein Kapuzineräffchen Mally verzichten müssen. Der deutsche Zoll hatte das Tier zuvor am Münchner Flughafen beschlagnahmt, da wichtige Papiere fehlten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1