Keine Angst

Polo Hofer wurde über zwei Jahre lang gestillt

Seine Mutter hat es gut mit ihm gemeint: Polo Hofer wurde über zwei Jahre lang gestillt - dieser Tatsache verdankt der an Krebs erkrankte Musiker seine Robustheit. (Archivbild)

Seine Mutter hat es gut mit ihm gemeint: Polo Hofer wurde über zwei Jahre lang gestillt - dieser Tatsache verdankt der an Krebs erkrankte Musiker seine Robustheit. (Archivbild)

Polo Hofer ist nach eigenen Angaben auf den Tod vorbereitet. «Ich gehöre zur Hippie-Generation, die hat sich bereits in jungen Jahren damit befasst.»

Abgesehen von seinem ohnehin schon entspannten Verhältnis zum Sterben hat der 71-jährige Musiker das Gefühl, "genug gelebt" zu haben. "Ich kann nur lachen über die Ängste, welche die Leute vor dem Tod haben", sagte er im Interview mit dem "SonntagsBlick". "Dabei ist doch die einzige Gerechtigkeit auf dieser Welt die Tatsache, dass es alle putzt."

Doch noch hat der schwerkranke Polo Hofer eine 50-prozentige Chance, sich von seiner Krebserkrankung zu erholen. Zum einen konsumiere er Cannabis in Ölform sowie tägliche Dosen Medizin in Form von Musik. Und er vertraut auf seine "Überdosis an Muttermilch", die seine Gene gegen Krankheiten gestärkt habe. "Meine Mutter hatte damals keine Ahnung, wie man mit einem Kleinkind umzugehen hat. Sie hat mich über zwei Jahre lang gestillt."

Meistgesehen

Artboard 1