"Ich dachte, er schlägt mir ins Gesicht", sagte Miller australischen Medien. "Er spuckte mir ins Gesicht, als er mich anschrie."

Die australische Polizei untersucht den Vorfall, wie sie der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Gibsons Sprecher wies die Anschuldigungen zurück. Dem "Guardian Australia" sagte er, die Fotografin habe den Schauspieler und seine Begleitung "bedrängt". "Es gab keinerlei körperlichen Kontakt, und die ganze Geschichte ist eine komplette Erfindung."