Die Ermittlungen liefen aber weiter, um zu klären, wer der Eigentümer des Kleinkaliberrevolvers ist, der am Sonntag vor Lindenbergs Abflug nach Paris im Gepäck gefunden worden war.

Beim Durchleuchten des Handgepäcks des 68-Jährigen wurde am Hamburger Flughafen eine nicht geladene Waffe entdeckt worden. Der Rocker erklärte, der Kleinkaliberrevolver gehöre nicht ihm. Auch die Tasche habe er nicht selbst gepackt.

"Alles cool, keine Panik, war 'ne Waffe meines Bodyguard-Teams, die beim Security ne Peep-Show gemacht hat", sagte Lindenberg der Polizei, wie das "Hamburger Wochenblatt" berichtete.

"Bin locker in Paris gelandet. Gruss von der Champs Elysees. Ich habe pünktlich, plangemäss, den Flug nach Paris angetreten", teilte Lindenberg am Dienstag weiter mit.