Finanzwelt
Platz 1 : Investment-Banker sind heiss auf Xenia Tchoumitcheva

Ihre Karriere als Schauspielerin und Model hängt Xenia Tchoumitcheva definitiv an den Nagel: «Diese Welt ist mir zu oberflächlich», so die Begründung der Tessinerin mit russischen Wurzeln. «Ich ziehe die intellektuelle Herausforderung vor.»

Sacha Ercolani
Drucken
 Xenia Tchoumitcheva wird von einem Stalker verfolgt
8 Bilder
 2006, als sie fast Miss Schweiz wurde (g.r.)
Xenia Tchoumitcheva

Xenia Tchoumitcheva wird von einem Stalker verfolgt

Keystone

Nun will sie in der Finanzwelt durchstarten und angelte sich eine Praktikantenstelle bei der renommierten Investmentbank J.P. Morgan in London. Und bereits in ihrer ersten Arbeitswoche mischt die ehemalige Vize-Miss-Schweiz die internationale Bankerszene mächtig auf: Das vom Arbeitgeber beim kostenpflichtigen Branchen-Informationsdienst Bloomberg eröffnete Profil für Xenia wurde innert weniger Tage 28336-mal angeklickt.

Damit steht sie unangefochten an der Spitze. Internationale Top-Manager lässt sie weit hinter sich: Auf Platz 2 liegt der Präsident von Goldman Sachs – sein Profil wurde gerade mal 3654-mal abgerufen.

Einen grossen Vorteil hat Xenia Tchoumitcheva – ihr Profilfoto hebt sich deutlich von den anderen ab. Neben ihrer Attraktivität besitzt sie aber auch noch einige andere Qualitäten: Xenia spricht fünf Sprachen und sammelte bereits zuvor – nach einem Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften – Erfahrungen in der Finanzbranche.

2007 absolvierte Tchoumitcheva ein Praktikum bei Merrill Lynch, und 2009 arbeitete sie ein Quartal lang bei Duet Asset Management in London. «In dieser Branche fühle ich mich wohl und der Job macht mir sehr grossen Spass», schwärmt das Ex-Model.

Aktuelle Nachrichten