Riesenkrokodil

Philippiner wollen mit grösstem Krokodil der Welt ins Guinness-Buch

Auf den Philippinen sollen Jäger das bislang grösste Krokodil der Welt gefangen haben

Auf den Philippinen sollen Jäger das bislang grösste Krokodil der Welt gefangen haben

Ein kleines Dorf in den Philippinen will mit dem grössten, in Gefangenschaft lebenden Krokodil der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde.

"Wir sind glücklich zu verkünden, dass wir das grösste Krokodil der Welt haben", sagte ein Vertreter des Stadtrats von Bunawan, Apollo Canoy, am Mittwoch. Das in dem Ort auf der südlichen Insel Mindanao gefangene männliche Reptil sei 6,20 Meter lang.

Vermessen habe das Tier der australische Zoologe Adam Britton, der auch schon den derzeitigen Titelhalter mass, das australische Krokodil Cassius Clay. Bislang habe es noch keinen Kontakt zum Guinness-Buch gegeben, "und wir wissen nicht, ob sie uns bald besuchen kommen wollen", sagte Canoy weiter.

Das 1984 im Northern Territory eingefangene Reptil Cassius Clay, das nach dem besser als Muhammad Ali bekannten US-Boxer benannt ist, steht im Guinness-Buch der Rekorde. Es ist 5,48 Meter lang.

Riesenkrokodil nach dreiwöchiger Jagd gefangen

Auf der Guinness-Website hiess es, die Gefangennahme des philippinischen Konkurrenten von Cassius Clay sei zur Kenntnis genommen worden. Derzeit würden weitere Beweise abgewartet, um überprüfen zu können, ob der derzeitige Rekord übertroffen worden sei.

Das philippinische Krokodil war Anfang September nach rund drei Wochen Jagd gefangen worden. Es soll zwei Menschen getötet haben. Laut Canoy frisst das Tier 17 Kilogramm Schweinefleisch pro Tag. Täglich kämen durchschnittlich 500 Schaulustige nach Bunawan, um das Riesen-Reptil zu sehen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1