Bewunderung

Philipp Hägeli bewundert Jesus als Menschen

Philipp Hägeli spielt Jesus in Thun

Philipp Hägeli spielt Jesus in Thun

Philipp Hägeli spielt die Hauptfigur in «Jesus Christ Superstar» an den Seespielen in Thun. Die Auseinandersetzung mit der Figur habe ihn beeinflusst, sagt der Schauspieler im Interview mit der «Neuen Luzerner Zeitung».

"Bevor ich mich mit der Rolle als Jesus befasst habe, wollte ich nichts zu tun haben mit Religion. Heute weiss ich, dass es wichtig ist, zumindest Überzeugungen zu haben", sagt Philipp Hägerli. Überzeugt ist der junge Schauspieler auch, dass es Jesus gab. Hägeli bewundert ihn als Mensch und für seine Botschaft. Die Eckpfeiler der Botschaft; Vertrauen, Gewaltlosigkeit und Nächstenliebe, waren ihm auch bei der Darstellung von Jesus besonders wichtig.

Hägeli wurde reformiert erzogen, hat sich jedoch in den Gottesdiensten stets fehl am Platz gefühlt. "Ich bin aber sicher: Das was das Christentum im Grundsatz verlangt, etwa die Nächstenliebe, ist richtig." Aber man solle es aus Überzeugung tun, nicht aus Angst vor der Hölle, fügt der 30-jährige Schauspieler hinzu.

Er selber glaube an eine grosse, göttliche Energie und daran, dass jeder Mensch etwas Göttliches in sich trägt. "Aber ich denke auch, dass durch die Unterscheidung der Religionen viel Negatives entstanden ist", so der Schauspieler Hägeli, der ab morgen an den Seespielen Thun zu sehen ist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1