Es gebe diesbezüglich "keinerlei Pläne. Kein Konzert mit den fünf von uns. Das war's. Schlussstrich", sagte er dem Magazin "Focus". Als Solist würde Phil Collins aber gern noch einmal auf Tour gehen, "wenn alle Hindernisse wie von allein beiseite geräumt würden. Es wäre schön, eine Show zu machen, zu der die Kinder kommen können, um zu sehen, was der alte Mann so treibt. Aber so leicht ist das nicht."

Vor allem seine Nervenerkrankung mache ihm als Schlagzeuger zu schaffen: "Ich kann die Trommelbewegungen machen, aber nicht mit den Stöcken in der Hand. Ich kann nicht mehr spielen - was immer es ist, es hat seine Spuren hinterlassen." Abgesehen davon fühle er sich aber gesund.