Weniger erfreut ist der 66-jährige Sänger und Komponist über all jene, die ihm in der Vergangenheit mit weniger schmeichelnden Worten begegnet sind. Kritikern, so betonte er am SMA-Abend dürfe man kein Wort glauben. "Die haben keine Ahnung".

Im Moment treibt Peter Reber allerdings etwas ganz anderes um. Wie er der "Glückspost" verriet, beschäftige ihn momentan die Frage: "Wo ist der Winter?". Das lausige Wetter und der fehlende Schnee seien "wirklich ein Frust".