Mit "Zwerg Stolperli", wie die Geschichte um einen unter seiner Tollpatschigkeit leidenden Zwerg heisst, geht für den Aargauer Komiker ein langjähriger Traum in Erfüllung. "Ich habe schon lange an einem solchen Projekt herumstudiert", sagte der 64-Jährige zu "blick.ch". Mit der Umsetzung habe es dann aber immer geharzt.

Dem ehemaligen Primarlehrer ist durchaus bewusst, dass der Markt bereits voll von Kinderbüchern ist. Sein "Zwerg Stolperli" könne sich aber vielleicht durch die bewusst altmodische Erzählweise von anderen abheben. "Von diesen pseudomodernen Kinderbüchern gibt es sonst doch schon genug."

„Zwerg Stolperli“ von Peach Weber

„Zwerg Stolperli“ von Peach Weber

Zwei Monate lang arbeitete der Komiker mit Zeichner René Lehner an seinem Kinderbuch. Worum es geht und weshalb es auch zu Erwachsenen passt.

Mit seiner Figur kann sich Peach Weber denn auch bestens identifizieren. «Der Zwerg Stolperli ist in uns allen drin. Wir alle stolpern andauernd über etwas – bildlich gesprochen», so Weber zu Tele M1. Wichtig sei dabei, dass man wieder aufsteht und weiter macht. (sda/az)