Auch Katy Perry, Justin Timberlake und Bruno Mars mag der "Sir". Er höre diese Art Musik mit seiner zehnjährigen Tochter, sagte McCartney in einem Sky News-Interview anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Albums "New".

Dass One Direction das Etikett "Neue Beatles" aufgedrückt bekommen, birgt aus McCartneys Sicht für die Burschen eine gewisse Gefahr: "Das kann der Todeskuss sein, weil die Leute sich eine Leistung wie unsere erwarten." Er könne nicht sagen, ob es früher leichter gewesen sei, Erfolg zu haben. Sicher sei aber: "Es war anders".

An den Ruhestand denkt der Musiker indes noch lange nicht. Er liebe das Liederschreiben zu sehr, um damit aufzuhören. Bei einem neuen Album müsse man sich immer freimachen von Erwartungen, denn: "Es ist schwierig, etwas Neues und Gutes rauszubringen, weil man es immer mit dem vergleicht, was man bereits gemacht hat."