Klarstellung

Patty Schnyder: Vertrag mit Alterswohnung selbst gekündigt

Die ehemalige Tennis-Spielerin Patty Schnyder hat in Pfäffikon in der dortigen Altersresidenz Huob der Tertianum-Gruppe ein Business-Appartement gemietet. Die Vertragsauflösung wirft nun hohe Wellen. Schnyder lässt ausrichten, dass sie gekündigt habe

Die az hat in ihrer Online-Ausgabe gestern auf Basis eines Artikels des «Sonntagsblick» geschrieben, dass Patty Schnyder und ihr Ehemann Rainer Hofmann von der Tertianum-Gruppe für nichtbezahlte Mieten betrieben würden und deswegen aus dem Business-Appartement geworfen wurden.

Für Schnyder-Manager Thomas Fürstenberg ist letzteres eine Erfindung. Schnyder habe den Vertrag selbst gekündigt. Fürstenberg legt dafür auch ein Kündigungsschreiben bei. Daraus geht hervor, dass die ehemalige Tennis-Queen den Vertrag im März 2010 selbst gekündigt hat.

Wegen 14'500 Franken betreiben

Monika Bieri, Direktorin der Tertianum-Residenz in Pfäffikon bestätigt gegenüber der az den Sachverhalt. Schnyder habe gekündigt, und nicht die Tertianum-Gruppe, erklärt sie. 

Bieri hält fest, dass die Altersresidenz die ehemalige Tennisspielern wegen ausstehenden Mieten über 14500 Franken betreiben.

Für die unkorrekte Darstellung entschuldigen wir uns.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1