"Es macht überhaupt keinen Unterschied, was man den Klatschblättern sagt. Ich war beispielsweise tatsächlich tausende Kilometer von Kristen entfernt und trotzdem hiess es: 'Oh, sie sind bestimmt bei einer heimlichen Verabredung'. Wo denn bitte schön? Ich kann noch nicht mal aus meinem Hotelzimmer raus", sagte er dem US-Magazin "Vanity Fair".

Auch Stewart steht ganz fest zu dem Dementi: "Es ist so bescheuert. Wir sind nur Charaktere in einem Comic-Heft", sagte sie dem Magazin.

Pattinson spielt in der ersten Folge der "Twilight"-Serie einen Vampir, der sich in eine Sterbliche (Stewart) verliebt. Der zweite Teil "New Moon" kommt Ende November in die Kinos.