Der in Berlin lebende Sohn griechisch-italienischer Eltern hat im Alter von 11 Jahren angefangen, Klavier zu spielen. Und zwar "extrem intensiv". Er habe unbedingt ans Konservatorium gehen und Musiker werden wollen, "aber das Notenlesen hat mir Mühe bereitet", erzählte der 46-Jährige der "Südostschweiz".

Erst als er an einem öffentlichen Besuchstag der Schauspielakademie Zürich Gefallen an der Schauspielerei fand, rückte eine Zukunft als Musiker in den Hintergrund. Dann habe er sowohl in Bern wie auch in Zürich die Aufnahmeprüfung bestanden. "Ich betrachtete dies als Zeichen, dass ich auf dem richtigen Weg war."

Pasquale Aleardi und seine Band Die Phonauten sind derzeit auf Schweizer Tournee. Das Publikum erwarte "eine wilde Mischung aus Funk, Soul, Pop und Swing" - fast ausschliesslich selbst komponierte "Anti-Depressionsmusik".