Vatikan

Papst Franziskus auf dem Weg zum Gebet im Lift stecken geblieben

Lange auf den Papst warten mussten am Sonntag Gläubige auf dem Petersplatz. Papst Franziskus blieb nämlich auf dem weg zu ihnen in einem Lift stecken und musste von einem Feuerwehrmann aus der misslichen Lage befreit werden. (Archivbild)

Lange auf den Papst warten mussten am Sonntag Gläubige auf dem Petersplatz. Papst Franziskus blieb nämlich auf dem weg zu ihnen in einem Lift stecken und musste von einem Feuerwehrmann aus der misslichen Lage befreit werden. (Archivbild)

Auf dem Weg zum sonntäglichen Angelus-Gebet auf dem Petersplatz in Rom ist Papst Franziskus in einem Lift stecken geblieben. «Ich muss mich für meine Verspätung entschuldigen. Ich war 25 Minuten lang in einem Lift gefangen.

Es habe einen Stromausfall gegeben. Ein Feuerwehrmann sei gekommen und habe ihn aus der misslichen Lage befreit, sagte der 82-Jährige.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1