Dauerpräsenz

Ozzy Osbourne: Lady Gaga sollte Pause einlegen

Ozzy Osbourne glaubt, Lady Gaga könnte die nächste Madonna sein (Archiv)

Ozzy Osbourne glaubt, Lady Gaga könnte die nächste Madonna sein (Archiv)

An Lady Gaga (24) kam in diesem Jahr niemand vorbei. Aber die Dauerpräsenz der exzentrischen Pop-Sängerin gefällt nicht unbedingt jedem. Ozzy Osbourne (62) ist einer von ihnen: «Ich denke, Lady Gaga sollte sich mal eine kleine Pause gönnen», sagte der Rockstar «UsMagazine.com».

Dabei hält der ehemalige Frontmann der Hardrocker Black Sabbath grosse Stücke auf sie: "Sie könnte die nächste Madonna sein, wenn sie ihre Karten richtig ausspielt", meinte Ozzy. "Ich mag sie, aber ich bin ihrer echt ein wenig überdrüssig."

Auf Schritt und Tritt verfolge sie einen: "Wenn ich den Fernseher anschalte, sehe ich sie, wie sie wieder irgendeinen Lampenschirm trägt. Sie braucht eine Pause, eine Stunde oder so", lautet der gute Ratschlag des "Fürsten der Finsternis", der unter anderem mit der Reality-Serie "The Osbournes" ebenfalls sehr präsent war.

Zu Justin Bieber fiel Ozzy Osbourne zunächst nicht viel ein: "Wer?", fragte er. "Ach ja, der Junge mit der Gitarre. Er ist neun oder so..."

Meistgesehen

Artboard 1