Neue Töne

Ott und Fischer und die Regenbogenfarben: «Soooooo stolz!»

Ein Song für alle LGBTIQ-Fans: Sängerin Kerstin Ott ist "soooooo stolz!", ihren Titel "Regenbogenfarben" auch als Duett mit Schlagersängerin Helene Fischer präsentieren zu können. (Archivbild)

Ein Song für alle LGBTIQ-Fans: Sängerin Kerstin Ott ist "soooooo stolz!", ihren Titel "Regenbogenfarben" auch als Duett mit Schlagersängerin Helene Fischer präsentieren zu können. (Archivbild)

Sängerin Kerstin Ott ("Die immer lacht") hat mit Schlagersängerin Helene Fischer ein Duett aufgenommen. Ihren kürzlichen Auftritt in der «Helene Fischer Show» kommentierte sie in den sozialen Netzwerken mit «soooooo stolz!».

Auch die Medien waren begeistert. Der Song "Regenbogenfarben", den die 36-Jährige bereits im Juli auf ihrem Album "Mut zur Katastrophe" veröffentlicht hatte, sei ein "veritabler LGBTIQ-Hit", schrieb das Schwulenmagazin "Blu". "Helene Fischer macht LGBTIQ-Fans glücklich", schrieb "Bild" am Tag nach der "Helene Fischer Show".

Fast sechs Millionen ZDF-Zuschauer sahen den Auftritt der beiden Frauen bei Fischers Personality-Show am ersten Weihnachtsfeiertag. Die Schlagerkönigin ("Atemlos durch die Nacht") singt beim Duett Gleichberechtigungszeilen wie "Er und sie/Er schmiert die Brötchen, die sie nach Hause bringt/Du und ich, ganz egal wer wir auch sind/Wir sind ganz normal (wir sind ganz normal)". Das Lied beschwört insgesamt die Vielfalt der Lebensmodelle.

Die Abkürzung LGBTIQ meint die Community von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren Menschen. Die Regenbogenflagge gilt als ein weltweit anerkanntes Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1