Die Fernsehstation war im Januar auf Sendung gegangen. Trotz Ausgaben von Hunderten Millionen Dollar für die Werbung und das Programm hatte die 57-Jährige bisher keinen durchschlagenden Erfolg erzielt.

"Ich bin bereit, meine Kreativität und Energie ganz für die Geschäftsführung von OWN zur Verfügung zu stellen", kündigte sie laut "Los Angeles Times" an. Zwei ihrer Vertrauten aus langjähriger Zusammenarbeit - Erik Logan und Sheri Salata - werden sich dem Bericht zufolge die Präsidentschaft von OWN teilen.

Für den Kabelsender OWN hatte die populäre Talkmasterin im Mai nach 25 Jahren ihre "Oprah Winfrey"-Show beendet. Kürzlich räumte sie ein, sich in den letzten Monaten ihrer alten Talkshow nicht ausreichend um den neuen Sender gekümmert zu haben.