Pure Überforderung

One-Direction-Sänger Liam Payne machte der Erfolg zu schaffen

Als hätte er in einem Disney-Kostüm gesteckt: Für Liam Payne (links) waren die Glanzzeiten mit seiner Boy Group One Direction nicht nur schön. (Archivbild)

Als hätte er in einem Disney-Kostüm gesteckt: Für Liam Payne (links) waren die Glanzzeiten mit seiner Boy Group One Direction nicht nur schön. (Archivbild)

Der britische Popstar Liam Payne hat unter dem Erfolg seiner Band One Direction gelitten. «Wir hatten echt eine gute Zeit, aber es gab auch Momente, die etwas schwierig waren.»

In einem Interview des Magazins "Men's Health" sagte der 25-Jährige, dass er auf die Bühne musste, "auch wenn es dir nicht gut geht". Es habe sich angefühlt, als wenn er ein Disney-Kostüm anzuziehen habe. "Und unter diesem Disney-Kostüm war ich angepisst."

"Men's Health" und CNN zufolge griff Payne zur Flasche. Er war erst 14 Jahre alt, als er über die britische Castingshow "The X Factor" berühmt wurde. One Direction, zusammengesetzt in "The X Factor", waren vor ihrer Pause im Jahr 2016 eine der angesagtesten Boybands der Welt. Hits wie "Story Of My Life" oder "Drag Me Down" liefen im Radio rauf und runter.

Liam Payne und seine Kollegen Harry Styles, Louis Tomlinson, Niall Horan und Zayn Malik, der im März 2015 ausstieg, brachten zwischen 2010 und 2015 fünf Alben heraus, sie verkauften über 50 Millionen davon und gingen jedes Jahr auf grosse Tournee. Als es zu Ende ging, wollten die vier jungen Männer Anfang 20 nur eins - ihre Ruhe.

Meistgesehen

Artboard 1