Mit Weihnachtsmann-Mütze auf dem Kopf und Geschenke-Sack auf dem Rücken besuchte Obama am Mittwoch das Spital Children's National in Washington. Er verteilte Geschenke, nahm kranke Kinder in den Arm und dankte den Ärzten und dem Pflegepersonal für ihre Arbeit.

«Ich will Ihnen allen danken, ich hatte das Glück, mit wunderbaren Kindern und ihren Familien zu sprechen», sagte der Ex-Präsident in einem vom Spital veröffentlichten Video. «Als Vater von zwei Töchtern kann ich mir vorstellen, dass es in einer solchen Situation das Wichtigste ist, dass Personal, Ärzte und Krankenschwestern sich um sie kümmern, aufpassen, für sie da sind und ihnen die Hand halten.»

Der 44. US-Präsident lebt zusammen mit seiner Frau Michelle weiter in Washington. Beide besuchen immer wieder Wohltätigkeitsveranstaltungen für Kinder.