Nach seiner Landung an Bord der Air Force One besuchte der Präsident das Bob-Marley-Museum in Kingston, das frühere Wohnhaus des Superstars. "Ich habe immer noch alle seine Alben", sagte Obama beeindruckt. Zur Begrüssung ertönte die Marley-Hymne "One Love" aus den Lautsprechern des Museums.

Marleys Songs handeln vom Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit und Rassendiskriminierung. 1978 verfehlte ihn die Kugel eines Attentäters nur um Zentimeter. Der Musiker starb 1981 im Alter von 36 Jahren in Florida an Krebs.