Letzter "Endeavour"-Flug

Obama-Familie beim Shuttle-Start am 29. April dabei

Barack Obama nimmt die ganze Familie nach Cape Canaveral mit

Barack Obama nimmt die ganze Familie nach Cape Canaveral mit

Hoher Besuch beim Start des Shuttle «Endeavour» am 29. April: US-Präsident Barack Obama hat sich mit Ehefrau Michelle sowie den Töchtern Sasha und Malia auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida) angesagt.

Das bestätigte ein Beamter im Weissen Haus am Mittwoch. Der Start zur Internationalen Raumstation ISS ist für 21.47 Uhr MESZ geplant.

Die Obamas haben gleich zwei gute Gründe, sich dieses Ereignis nicht entgehen zu lassen: Es ist der letzte Flug dieser Raumfähre und die vorletzte Mission eines Shuttle insgesamt. Im Juni wird noch einmal "Atlantis" ins All geschickt. Dann werden die Raumfähren nach mehr als einem Vierteljahrhundert eingemottet und kommen ins Museum.

Zudem ist der Kommandant des Shuttle bei dieser Reise Astronaut Mark Kelly. Dessen Ehefrau, die Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords, war bei einem Attentat im Januar durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt worden. Derzeit wird sie in einem Rehabilitationszentrum behandelt. Die Ärzte wollen ihr erlauben, beim Abflug ihres Ehemanns in Cape Canaveral von der Tribüne aus zuzuschauen.

Meistgesehen

Artboard 1