"Deshalb musste ich von einem Zimmer in das andere umziehen", sagte die 77-jährige leidenschaftliche Kunstsammlerin dem "Wall Street Journal" in einem Interview.

Erst nach mehr als zwei Jahrzehnten habe sie ihr eigenes Büro bekommen. Darin hängt nun ein Bild der Künstlerin Liv Ørnvall, auf dem eine Frau in einem weissen Kleid verloren in einem Raum steht - vor ihr eine Treppe mit 22 Stufen: "Eine für jedes Jahr, das ich ohne Büro verbracht habe."