Der Mond sei "sehr freundlich und hat schon alles gesehen", sagte der 34-jährige Berner der "Schweizer Illustrierten". Vielleicht werde das Dialekthörspiel "S Märli vom Mond und em Ritter" in Zukunft gar die liebste Gutenachtgeschichte seines kleinen Sohnes. Der Einjährige ist derzeit vor allem von Papas Gitarrenmusik fasziniert.

Althaus ist gespannt darauf, ob sein Sohn des Vaters Stimme heraushören werde. "Meine Frau hat sie jedenfalls nicht erkannt." Da hab er sich selber auf die Schulter geklopft: "Gut gespielt, alter Mond."