Wurst tut gut

Nicole Westenfelder mag Geschichten und Bratwürste

Nicole Westenfelder (Bildquelle SF/Merly Knörle)

Nicole Westenfelder (Bildquelle SF/Merly Knörle)

«Puls"-Moderatorin Nicole Westenfelder lebt seit sieben Jahren in einer Altbauwohnung in Zürich. Und diese erinnert an eine Brockenstube, wie die TV-Illustrierte «TELE» bei einem Besuch feststellt.

"Kein Wunder", sagt Westenfelder, "ein Teil der Einrichtung stammt vom Flohmarkt, der jeden Samstag unter meinem Fenster stattfindet." Und "hinter jedem Ding steckt eine Geschichte", erklärt die 40-Jährige weiter. "Ich liebe Geschichten über alles."

Die Redaktorin liebt nicht nur Geschriebenes, sondern auch Handfestes. So kocht sie gerne und oft - nicht nur Chörnli und Grünzeug, wie von einer Moderatorin eines Gesundheitsmagazins erwartet werden könnte. "Ich bewege mich viel, ernähre mich ausgewogen, doch ab und zu muss eine Bratwurst drinliegen. Die ist auch gesund, fürs Gemüt."

Meistgesehen

Artboard 1