Nachwuchs
Nicole Kidman und die Brutmaschine

Schauspielerin Nicole Kidman hat für Empörung gesorgt. Sie bezeichnete die Leihmutter, die ihre Tochter Faith zur Welt brachte, als «Brutmaschine».

Drucken
Teilen
Schauspielerin Nicole Kidman war elf Jahre mit Tom Cruise verheiratet (Archiv)
11 Bilder
Hollywoods Glamour hat für sie seinen Reiz verloren: Nicole Kidman (Archiv)
Nicole Kidman So erinnert ihr Gesicht so gar nicht mehr an das, welches wir zum Beispiel aus dem Film "Die Dolmetscherin" kennen.
Nicole Kidman Oder hier.
Nicole Kidman Hier jedenfalls ist das Dekolleté noch deutlich flacher - aber das war ja auch 2005.
Nicole Kidman in New York (Archiv) Nicole Kidman in New York (Archiv)
Nicole Kidman
Nicole Kidman an den 42. CMA Awards
Nicole Kidman Die Schauspielerin scheint das zu sein, was man als wandelbar titulieren kann. Irgendwie sieht sie immer anders aus, oder nicht?
Nicole Kidman mit ihrem Liebsten Nicole Kidman mit ihrem Liebsten
Nicole Kidman (Archiv) Nicole Kidman (Archiv)

Schauspielerin Nicole Kidman war elf Jahre mit Tom Cruise verheiratet (Archiv)

Keystone

Die frisch gebackene Mutter Nicole Kidman (43) erregt mal wieder Zorn in ihrer Heimat Australien: Es geht um die Wortwahl, mit der die Schauspielerin und ihr Mann, Country-Sänger Keith Urban, die Leihmutter beschrieben, die gerade ihre Tochter Faith Margaret zur Welt gebracht hat.

Das Paar benutzte den Begriff «Gestational carrier». Ins Deutsche übersetzt heisst das eigentlich nur ganz nüchtern «Schwangerschaftsausträgerin». Allerdings hat der Begriff im Englischen eine sehr negative Konnotation. Die entsprechende deutsche Übersetzung ist «Brutmaschine». Als «Carrier» werden normalerweise auchFlugzeuge bezeichnet, oder andere Maschinen.

«Mit diesen Worten wird der Frau, deren Körper das Kind neun Monate lang genährt hat, jede Menschlichkeit genommen», kritisierte die Zeitung «The Australian». In Radiotalkshows wurde das Thema heiss diskutiert. Kidman und Urban kamen nicht gut weg. Der umstrittene Begriff stand in der offiziellen Mitteilung des Paars an die internationalen Medien.(SDA/cls)

Aktuelle Nachrichten