Schauspieler und Musiker
Neues Album, neue Rolle: Carlos Leal auf allen Kanälen

Am Freitag hat Leal sein musikalisches Comeback gegeben und ab Samstag ist er in der internationalen Serien-Produktion «The Team» zu sehen. Zumindest seine Musik sei aber nicht fürs breite Publikum bestimmt, wie er sagt.

Merken
Drucken
Teilen

«Reflections» lautet der Titel des neuen Albums von Ex-Sens-Unik-Mann Carlos Leal. Die Zeiten von Leal als Hip-Hopper sind schon etwas länger vorbei. Heute kennt man ihn vor allem als knallharten Bundespolizisten aus der SRF-Krimi-Serie «Der Bestatter».

So richtig anders tönt darum auch seine neue Musik: psychedelisch und experimentell. «Wenn ich heute in den Spiegel schaue, höre ich nicht Rap», sagt Leal. «Ich höre ‹Reflections›.»

Leal will damit auch nicht die Charts stürmen. «Ich habe dieses Album für mich gemacht, nicht für das grosse Publikum», sagt er. Für weitere Erklärungen dazu fehlen ihm dann die Worte: «Pretty difficult», sei das.

Neue Rolle in neuer Krimi-Serie

Schon viel mehr für die breite Masse ist Leals neuester Coup als Schauspieler: In der internationalen Koproduktion «The Team» spielt er eine Hauptrolle. Am Samstag startet die Krimiserie im Schweizer Fernsehen.

In «The Team» wird die Geschichte eines europäischen «Joint Investigation Teams» erzählt: Harald aus Dänemark, Jackie aus Deutschland, Alicia aus Belgien decken gemeinsam die Machenschaften einer der grössten und skrupellosesten Verbrecherorganisationen Europas auf. Ein Plot aus der Feder eines dänischen Autorenduos.

«The Team» zum Onlineschauen: Episode 1 in Originalton mit deutschen Untertiteln: