"Ich bin hin- und hergerissen", hiess es einen Tag später. "Ich liebe es, mit dem kleinen Moonie zu knuddeln, aber ich weiss nicht, ob ich schon wieder bereit bin zu lieben".

Zuvor hatte die "Wrecking Ball"-Sängerin tagelang in Tweets über den Verlust von Floyd gejammert, einem weisshaarigen Alaskan Klee Kai. "Das ist zu viel für mich", und "ich will schlafen, kann aber nur weinen", schrieb sie verzweifelt an die Fans. Selbst bei ihren Konzerten in Boston und in der Nähe von New York war Cyrus zwischenzeitlich dem Zusammenbruch nahe, berichtete der Branchendienst contactmusic.com am Samstag.