"Ich freue mich auf unseren Nachwuchs", liess Ast den "SonntagsBlick" wissen. "Es ist ein grosses Glück, in meinem Alter nochmals Papa zu werden."

Seit der Trennung von seiner Ehefrau 2011 fuhr Florian Ast punkto Liebe Achterbahn: Das Feuer der Sehnsucht zwischen ihm und Francine Jordi loderte ein gutes Jahr, dann entbrannte er für ein paar Monate in Liebe zum Berner Hollywood-Starlet Sol Romero und anschliessend lernte er die Mutter seines ersten Kindes kennen, die ihn ebenfalls schon bald verliess. Nach Darstellung des "SonntagsBlicks" kennt er die Mutter seines zweiten Kinds auch erst ein Jahr.