Nachdenklich

Nadine Strittmatter macht sich Gedanken über ihre Zukunft

Nadine Strittmatter sieht sich an einem Wendepunkt ihres Lebens (Archiv)

Nadine Strittmatter sieht sich an einem Wendepunkt ihres Lebens (Archiv)

Topmodel Nadine Strittmatter hat in den letzten zwei Jahren viel über ihre Zukunft nachgedacht. «Man kann ja nicht ein Leben lang nur Model sein», sagt die 28-Jährige.

Denn auf dem Laufsteg kommt einem bald einmal das Alter in die Quere. "Aber es würde mich auch langweilen, für die nächsten 30, 40 Jahre nur noch zu posieren", sagt Strittmatter der Boulevardzeitung "Blick". Deshalb habe sie nach anderen beruflichen Herausforderungen gesucht, mit denen sie "erfüllt und zufrieden" alt werden könne.

So hat Strittmatter hinter der Kamera einen Versuch gewagt: Mit einer Freundin drehte sie den Kurzfilm "Sweet Focus", der im Frühjahr am Festival in Cannes gezeigt wurde. "Regie zu führen, hat mir sehr viel Spass gemacht", sagt die Aargauerin.

Es gebe aber noch andere Möglichkeiten, wie sie sich die Zukunft vorstellen könnte. "Das Wichtigste ist doch, dass man ganz viel ausprobiert." Nur so finde man heraus, was man gerne mache und worin man gut sei.

"Ich bin an einem Wendepunkt meines Lebens. Alles ist offen", sagt das erfolgreiche Model. "Und diese totale Freiheit zu verspüren, ist ein wunderbares Gefühl."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1