Der Film wird als "Familien-Abenteuergeschichte" beschrieben, in der "Kinder mit verschiedensten kulturellen Hintergründen den Aposteln nacheifern und Jesus in ihrer Umwelt suchen", hiess es seitens der in Rom ansässigen Produktionsfirma AMBI. Daraufhin hatten italienische Medien berichtet, der Papst werde darin sein Debüt als Schauspieler geben.

Auf der Website von AMBI heisst es lediglich, der Film werde mit einem Epilog von Papst Franziskus enden, in dem er den Kindern sagt, wie und wo sie Jesus finden können. "Der Papst ist kein Schauspieler", sagte nun ein Vatikan-Sprecher. Die Dreharbeiten sollen in diesem Jahr starten, die Gewinne sollen an karitative Einrichtungen Papst Franziskus' Heimatland Argentinien gehen.