Die Thriller-Vorlage dreht sich um eine Stewardess, die in einem Hotel neben einer Leiche aufwacht und sich an nichts erinnern kann. Daneben sind dem mehrjährigen Vertrag zufolge auch andere Projekte geplant.

Sie freue sich darauf, die "unglaublich partnerschaftliche" Zusammenarbeit mit Warner Bros. fortzusetzen, zitierte das Branchenblatt "Variety" am Montag die Schauspielerin. Das Studio stand auch hinter der preisgekrönten Sitcom "The Big Bang Theory", die im Mai nach zwölf Jahren und 279 Episoden in den USA zu Ende gegangen war. Cuoco spielte darin die Kellnerin und Schauspielerin Penny, die mit einer Clique von schrägen Naturwissenschaftlern befreundet ist.