Mutmassliches Vergewaltigungsopfer von Wetterexperte Kachelmann ist in Klinik

Jörg Kachelmann soll seine ehemalige Lebenspartnerin vergewaltigt haben. Der Schweizer Meteorologe sitzt deshalb in Deutschland in U-Haft. Kachelmann bestreitet die Anschuldigungen. Nun richtet die Mutter des angeblichen Opfers das Wort an die Öffentlichkeit: Ihre Tochter sei in der Klinik und es gehe ihr gar nicht gut.

Drucken
Teilen

«Meine Tochter ist zusammengebrochen. Sie ist in der Klinik», sagte die Mutter des angeblichen Vergewaltigungsopfers zum «Blick».

Im Februar soll der Wetterexperte Jörg Kachelmann seine damalige Lebenspartnerin vergewaltigt haben. Gerichtsmedizinische Untersuchungen belegen eine Vergewaltigung. Doch Kachelmann streitet die Vorwürfe ab.

20 Minuten warf die Frage auf, ob die blonde Radiomoderatorin aus Schwetzingen eine Lügnerin, gar eine Stalkerin ist. Freunde von Kachelmann sagten aus, dass sie nichts von einer angeblichen Freundin aus Schwetzingen wussten. Doch die Nachbarn der jungen Frau bezeugen die mehrmaligen Besuche von Kachelmann gegenüber «Blick».(skh)