Rückblick

Müller-Drossaart: «Ich verlor den Boden unter den Füssen»

Hanspeter Müller-Drossaart spielt den Dällebach Kari, an seiner Seite Carin Lavey als Annemarie Geiser (Archiv)

Hanspeter Müller-Drossaart spielt den Dällebach Kari, an seiner Seite Carin Lavey als Annemarie Geiser (Archiv)

Der Schweizer Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart musste dieses Jahr schmerzlich erfahren, «wie zerbrechlich das Leben sein kann.» Erst musste er sich den Blinddarm entfernen lassen, danach entdeckten die Ärzte lebensbedrohliche Verwachsungen im Dickdarm.

Ein zweiter Eingriff sei notwendig, teilten die Ärzte dem Schauspieler mit - zwei Wochen vor dessen grossem Auftritt als Dällebach Kari. "Ich verlor den Boden unter den Füssen", sagt Müller-Drossaart rückblickend in der Zeitschrift "Schweizer Familie". Doch die Operation verlief gut.

"Die Tage im Spital waren schmerzhaft und die Proben hart", gesteht der 55-Jährige. "Doch dass ich eine schwierige Situation heil überstanden hatte, gab mir unglaublich viel Energie", sagt Müller-Drossaart. "Und als ich vor 2'500 Zuschauern auf der Bühne stand, waren die Schmerzen vergessen."

Einige Szenen im Musical "Dällebach Kari" hätten ihn aber an seine Leidensgeschichte erinnert, sagt der Schauspieler, und ihn "so berührt, dass ich mich wehren musste, nicht von den Gefühlen übermannt zu werden."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1