Dunkle Gedanken

Modeschöpfer Joop will am Ende einfach verschwinden

Mit 70 noch der schüchterne Bub: Wolfgang Joop (Archiv)

Mit 70 noch der schüchterne Bub: Wolfgang Joop (Archiv)

Der deutsche Modeschöpfer Wolfgang Joop möchte am Ende seines Lebens am liebsten einfach verschwinden. «Und am besten wäre, wenn mich niemand finden würde», sagt der 70-Jährige. Seinen Abgang von dieser Welt stelle er sich nicht als grosse Inszenierung vor.

Gegenüber der "Gala" gab er zu, im Innern das schüchterne Kind geblieben zu sein. "Ich brauche immer noch Beschützer, Menschen, von denen ich mir Kraft hole", sagte er.

Seit er in der Jury von "Germany's next Topmodel" sitze, werde er von jungen Leuten auf der Strasse regelrecht gestoppt. Für ihn sei es eine grosse Unterstützung, wenn sie sagten, dass sie ihn brauchen und mögen.

In einem Interview mit der "Bunten" gab sich Joop als Bewunderer von Heidi Klum zu erkennen. Sie habe es geschafft, dass ihr die USA zu Füssen lägen, sagte er der Illustrierten. "Du brauchst eine Menge Testosteron, um in diesem Karrierekampf zu bestehen", zeigte sich Joop überzeugt. "'You need balls!', sagen die Amerikaner. Man braucht Eier. Und die hat sie".

Meistgesehen

Artboard 1